COOL

 

COOL 

Der Name „COOL“ steht für kooperatives, offenes Lernen und veranlasst die SchülerInnen zu eigenverantwortlichem Lernen, mehr Teamarbeit und einer Verstärkung der sozialen Kompetenzen. 

Ausführliche Informationen zu COOL finden Sie in der Powerpoint-Präsentation hier.

Kunst und Kultur

 

Kunst und Kultur 

 

Kooperation mit dem Angelika Kauffmann Museum in Schwarzenberg

Das Borg Egg arbeitet nun schon seit mehreren Jahren mit dem Angelika Kauffmann Museum zusammen. In dieser Partnerschaft zwischen Schule und Kultureinrichtung geht es um eine Verbindung der verschiedenen Aspekte des Museums mit der Lern- und Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler, um so einen Zugang zum jeweils anderen zu finden.

 

Die bisherigen Projekte:

„Angelika lebt! Tableaux Vivants nach Angelika Kauffmanns Historiengemälden“ (Sommerausstellung 2014)

„Angelika animiert!“ (Sommerausstellung 2015)

„Wer sind wir?“ (Sommerausstellung 2017)

„Still sitzen“ (Sommerausstellung 2018)

Natur und Technik

 

Partnerschaft mit dem Naturpark Nagelfluhkette 

 

Das BORG Egg ist seit dem Frühjahr 2016 offizieller Partner des internationalen Schutzgebietes Naturpark Nagelfluhkette. Koordiniert wird die Zusammenarbeit durch die Geographin und Rangerin Mag. Carola Bauer. Als naturwissenschaftlich- und umweltorientierte höhere Schule besteht unser Teil der Partnerschaft darin, dass Jugendliche in die Rolle des Lehrenden schlüpfen um Kindern in Kleingruppen individuelle Lernerfahrung mit der Natur zu ermöglichen. Unsere Kooperation mit dem internationalen Naturpark startet mit mehreren Exkursionen, bei denen die Jugendlichen unserer Biologie-WPG-Gruppen die Volksschulkinder der Naturparkschulen des Vorderbregenzerwaldes unterrichten („Schüler unterrichten Schüler“). Das Besondere für die Jugendlichen ist der Rollenwechsel vom Lernenden zum Lehrenden. Thomas Rüscher bildet dazu seine SchülerInnen im Bereich Waldökologie aus, während Alexander Feurle seinen SchülerInnen das nötige Knowhow im Bereich Gewässerökologie vermittelt. Um sich über die gesammelten Erfahrungen austauschen zu können, fuhren SchülerInnen stellvertretend für den Naturpark und das BORG Egg schon auf youTurn-Kongresse der internationalen Alpenschutzkommission CIPRA nach Liechtenstein und Frankreich.

Simon (BORG Egg): „Es ist wirklich schön Kinder etwas beizubringen!“

Jelena (BORG Egg): „Für uns als Umweltschule ist es eine tolle Gelegenheit Naturverbundenheit zu fühlen und die Wichtigkeit der Natur auch anderen zu vermitteln.“

Verena (BORG Egg): „Für mich war spannend, die Heimatregion und ihre Wasserlebensräume einmal anders kennenzulernen als nur darin zu baden. Mir macht es riesen Spaß mit Kindern zu arbeiten!“

Lilli (BORG Egg): „Man lernt viel besser, wenn man selber unterrichtet!“

 

 

Genetiklabor

Genetische Erkrankungen, Vaterschaftstest, forensische Analysen, Artenvielfalt, Gentechnik, Grundlagenforschung, Klonen, ethische Bedenken, „Genfreies Essen“,… Genetik ist als moderner Forschungsbereich auch von großem öffentlichem Interesse. Um der Wissbegierde unserer SchülerInnen gerecht zu werden und um der zunehmenden Bedeutung des Themas gerecht zu werden, haben wir im Jahr 2015 - als erste AHS in Österreich - ein Genetiklabor aufgebaut. Die Geräte werden von den SchülerInnen im Zuge des Chemie- und Biologie-Unterrichtes eingesetzt, um selbständig Gentests durchzuführen.

Was wir bisher schon gemacht haben:

  • Persönlicher Gentest auf Laktose-Intoleranz
  • DNA-Fingerprinting (wie bei CSI)
  • Bioinformatik und Primerdesign
  • Gentests als Praxisteil bei VwAs (Arteriosklerose und Neurologie)
  • Genetische Geschlechtsbestimmung beim Biber für das Naturschutzgebiet Rheindelta

 

Ein herzliches Dankeschön für die großartige Unterstützung gilt unserem Biotechnologie-Partner Microsynth!

Sozialprojekte

Sprachen

 

Sprachprojekte

Alumnos para alumnos – Schüler helfen Schülern

Ein soziales Projekt für das Colegio Austria in Bolivien

 

SchülerInnen der Spanischgruppen der 5bn/ab, der 6ab/ai  sowie der 7ab/ai  unterstützen unter der Leitung von Anette Widmann ein soziales Projekt.

In regelmäßigen Abständen findet Jausenverkäufe statt, deren Einnahmen dem Colegio Austria, einer Schule in Bolivien, zugutekommen.

Weitere Infos dazu finden sie hier.

 

Fremdsprachenwettbewerb

Einmal im Jahr stellen die sprachgewandtesten AHS und BHS-SchülerInnen Vorarlbergs ihr Wissen unter Beweis: beim Fremdsprachenwettbewerb in Dornbirn (WIFI). Die jugendlichen Sprachentalente messen sich hierbei in fünf Sprachen: Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Russisch. Nach insgesamt drei Runden, in welchen weder das monologische noch das dialogische Sprechen in der Gruppe bzw. mit native Speakern zu kurz kommen, wird in jedem Bundesland der/die SiegerIn in der jeweiligen Fremdsprache gekürt und qualifiziert sich im gleichen Zuge für den größten Fremdsprachenwettbewerb Österreichs: die WIFI-Sprachmania (AHS). Neben tollen Sachpreisen erwartet die TeilnehmerInnen ein spannender und lehrreicher Tag in Wien.

Sport